Ich bin von der Presse! Na und?


Es gibt schon seit einer weile eine Riesen Diskussion darüber, ob Blogger nun auch die Vorzüge der Presse genießen dürfen. Auf großen Veranstaltungen und Messen werden nur für Pressemitglieder neues vorgestellt, damit diese darüber berichten können, somit ist es für z.B. TechBlogger und andere welche über bestimmte Themen auf Messen oder sonstigen Veranstaltungen bloggen wollen sehr interessant so einen Zugang zu erhalten. In New York wurde dies ermöglicht, solange man einige Bedingungen erfüllt… Soweit ich das noch zusammen bringen kann, musste man recht aktuell über min. drei Ereignisse berichtet haben oder so ähnlich. Dies müsste man dann Nachweisen und dürfte dann auch in bestimmte abgesperrte Zonen, welche üblich nur der PapierPresse vorgesehen ist.

Das hat sicherlich alles einen Hintergrund und diesen verstehe ich auch mehr oder weniger. Aber worum es mir eigentlich geht….

Wenn wir uns so Zeitungen wie die “Bild” oder auch wirklich etablierte und angeblich seriöse Blätter wie die “Frankfurter Allgemeine” etc… anschauen, werden wir immer mit einer Meinung eines großen Konzerns konfrontiert. Sprich wir hören das was wir hören sollen. Nicht mehr, nicht weniger! Jeder der von einer Unabhängigen Presse spricht, der Lügt! Punkt! (meine Meinung)

Sowas wie unvoreingenommen oder unabhängig gibt es ganz einfach in meinen Augen nicht, da sich jeder auch jeder Blogger eine eigene Meinung bildet. Diese wird mehr oder weniger in dem Beitrag welchen man verfasst hat ein geflochten.  Dies geschieht vielleicht nicht immer bewusst, dennoch passiert dies!

So das habe ich jetzt erst einmal geklärt. Presse und Bloggs bzw die Quelle: Internet, wie die Fernsehmedien es gerne nennt. Vertreten immer irgendeine Meinung und versuchen zu Manipulieren. Einige bewusst einige weniger bewusst.

Dies schreibe ich aus folgenden Gründen so detailliert. Es gibt seit einiger Zeit eine große Diskussion über “Qualitätsjournalismus” und das dieser geschützt und bezahlt werden sollte. Das soll nicht nur anhand Werbefinanzierter Internetseiten oder Werbung in Printmedien, passieren sondern man möchte den Geschätzten Leser direkt zu Kasse bitten. Dank der “Apps”, also Sprich Programme welche man auf kleinen Portablen Geräten mit sich tragen kann und somit auch Abos komfortabel anbieten und abschließen kann, geht das auch ganz gut. In dem Zug wird alles kostenlose, sprich Bloggs oder Internet Nachrichten Seiten einfach schlecht gemacht. Da jeder seine Stimme nun für alle zur Verfügung stellen kann, muss man nun etwas tun um die Qualität aufrecht zu erhalten.

Gut macht das … dies hat natürlich aber auch Konsequenzen für Ottonormalverbraucher. Wir zahlen in der Regel alle GEZ, ( ja die Halsabschneidergebühr) und dürfen uns dafür eine Woche lang online sogar noch Sendung von vor einer Woche anschauen. Toll! *gähn* Ja nur eine Woche, aber immerhin etwas. Es ist sogar erlaubt diese Videodatei für den Privatgebrauch zu laden und sich weiterhin anzuschauen. Die vorhin angesprochenen Apps, soll es dann kostenlos für jeden Bundesbürger zum Anschauen geben. (natürlich geht es eigentlich nicht so leicht sich diese Datei aus dem netz zu ziehen, ohne bestimmte Tools). Doch Finden dies einige Privatsender und Konzerne gar nicht so lustig. Da genau die gleiche Info etwas anders aufgearbeitet und mit Meinung versetzt, kostenpflichtig von ihnen verkauft wird.  Das wir für GEZ etc zahlen und dennoch mit Werbung bombardiert werden, somit unseren Teil zum “kauf” dieser Produkte beigetragen haben, sehen diese Personen natürlich nicht. Oder wollen es nicht sehen.

Tja das ist eine Seite der Medaille, die andere ist das Kostenlose Internet, welches sich jeder anschauen und lesen kann. Wie ich schon in einem anderen Eintrag erwähnt habe zahlen wir immer auf irgendeine Art uns weise für Infos (Stichpunkt: Private Daten, Werbung). Dennoch bekommen wir eine Leistung und die Kreditkarte bleibt im Portmonee. Das Stinkt einigen, sprich den Journalisten die damit Geld verdienen möchten sehr!

Verständlich, geht es hier um deren Einkommen, welches angeblich gefährdet ist. Dass es andere Wege gibt Geld zu verdienen mit ihrer Arbeit und sich Qualität vor allem im Netz immer auszahlt, daran denken die Herrschaften leider nicht.

Und genau jetzt komme ich zum Punkt. Ich lese kaum bis gar keine Zeitung oder gar Magazine mehr. Und wenn dies mal passiert und ich mir ein Magazin kaufe, muss es mich schon wirklich interessieren! Meine Informationen, ziehe ich mir überwiegend aus Internet News Portalen, Blogs sowie natürlich Twitter. Nicht nur das ich meist viel schneller informiert bin, nein ich habe oftmals die Möglichkeit nachzuhacken oder mich mit anderen auszutauschen. Dies kann ich beim toten Holzmedium nicht! Und auch auf dem Digitalen Bruder passiert dies viel zu selten.

Meine Nachrichten sind vielleicht nicht immer hochwertig und auch nicht immer zu 100% wahr. Aber dessen bin ich mir bewusst. Viele die das Tote Medium nutzen, glauben teilweise Blind was dort geschrieben steht, da es ja gedruckt wurde! Kein witz, solche aussagen werden wirklich getroffen und hauen mich immer wieder um.

Die Mixtur meiner Informationsquellen, ist so zahlreich und so weit verstreut überall auf der Welt, so dass ich mir immer sicher sein kann dass ich Dinge erfahre die für mich und mein leben relevant sind. Alles andere überhöre ich oder Filtere ich heraus. Natürlich ist dies keine allzu sichere Methode Meinungsfreie infos  zu erhalten. Sogar ganz im Gegenteil! Viele Blogs und News Seiten haben bestimmte Ansichten und Werte welche sie Vertreten. Dies aber nicht unter einer scheinheiligen Decke wie die selbsternannten Qualitätshüter des Journalismus, sondern Offen und ehrlich. Genau darauf lege ich wert!

Und genau darum sage ich: Presse, Na und?!

P.S. vllt liege ich mit meiner Ansicht auch Falsch, aber dafür ist es ja ein öffentliches Blog :) belehrt mich eines besseren ;)