Feminismus 2.0 oder Netzfeminismus


Frauen haben zu Recht eine sehr lange zeit für Ihre Rechte gekämpft. Ich selbst bin mit Zwei Schwestern “gesegnet” und wurde im Großen und ganzen auch so erzogen, dass Frauen und Männer die gleichen Rechte und Pflichten haben. Sprich Kochen, Putzen etc alles was so anfällt machen beide … keine Macho Kacke keine Diskriminierung, jeder hilft mit. Meine Schwestern haben sich selbst für Ihre Zukunft entschieden und wurden von meinen Eltern auch gefördert.

Ich habe daher auch ein (würde ich sagen) modernes Weltbild von der Frau in unserer Westlichen Gesellschaft. Frauen haben und sollten die gleichen Rechte und Pflichten haben wie jeder Mann auch. Ok? Haben wir mal die Grundlage geklärt…

Das es leider immer noch Ungleichheiten, Berechtigung oder auch nicht in sachen Gehalt gibt, ist nicht schön aber daran wird hoffentlich auch schon gearbeitet. Spätestens seit dem wir eine Oma Frau als Bundeskanzlerin haben.

Nun habe ich Bewusst nicht “Feminismus Heute” oder “Feminismus 2012” sondern “Feminismus 2.0” gewählt als Überschrift für diesen Artikel. Mich nervt es wenn Frauen urplötzlich rumnörgeln das man angeblich im Netz soooo wenig Frauen hat die sich im/am Netz beteiligen. Das ist so ein Schwachsinn und regt mich jedes mal auf. Gucken wir uns mal an warum dies so ist:

Wenn Frauen nicht Automechanikerin werden ist es normal … keine nörgelt das die Werkstatt nebenan keine Frau angestellt hat. Und warum sind so wenig Frauen ( es gibt einige ja, auch gute ja!) in diesem Berufszweig? Weil viele Frauen nicht großartig interesse an diesem Beruf haben…

Das Beispiel möchte ich auch auf Größere Internetseiten wie Gadget Seiten übertragen. Ja es gibt Frauen die sich detailliert mit Gadgets beschäftigen, aber es sind nunmal nicht so viele. Dann aber rum zu weinen das es so wenige gibt? WTF? Wenn Du ne Frau bist und dich für Gadgets interessierst dann mach doch eine Seite auf … WO IST DAS PROBLEM?

Es gibt auch Frauen die so etwas tun und sich nicht beklagen. Seit einer weile höre ich aber nur so Feministenmüll der den Frauen mehr schadet als hilft. Natürlich ist es etwas “unfair” wenn man vor Frauen warnt, da sie einen wie bei Julian Assange in die Kacke reiten können … (reiten höhö). Das tut aber ein normaler Mensch nicht, genauso weiss jeder das nicht jeder Mann ein Machoarsch ist und Frauen unterdrücken möchte.


Was ich eigentlich sagen will … bevor man sich einer unsympatischen Person wie Alice Schwarzer anschliesst… Mädels setzt euch hin und macht euer ding. Wenn ihr spass an Gadgets, Autos, Stricken oder sonst was habt und dies im Netz Thematisieren wollt. Macht es!!! Aber hört auf euch die Opfer Kappe aufzusetzen… das tun genug andere und es nervt Gewaltig!

Ich weiss auch nicht obs soooo förderlich ist sich als alternative abzuschotten und Gruppen wie Maedchenmannschaft (welche ich hier nicht verlinken möchte weil ich so etwas nicht unterstütze) zu bilden…

Ein Internet für alle! JAWOHL! :)

Danke! :-P