Buchmesse 2012


Es gibt nicht viele Vorteile in Frankfurt zu wohnen, doch eines der Vorteile ist die Messe. Vorallem wenn man 2 Strassen davon entfernt wohnt :)

Nun relativ Spontan entschloss ich nach vielfachen hin und her doch auf die Messe zu gehen. Der Hauptgrund war diesesmal die vielzahl an Comiczeichner vor Ort. Diese konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen. Da ich noch nie auf einer Buchmesse war, wusste ich auch nicht wirklich was mich erwarten wird. Die Messe öffnete gegen 9 Uhr und ich war kurz nach 11 vor Ort. Da ich mir unsicher war ob man mit EC zahlen konnte machte ich einen Umweg und hob etwas Bares ab. Dann eine Station mit der Bahn, die schon brechend voll war (ungutes zeichen), war ich auch schon mitten im Messegewirr. Es kam mir eher vor wie eine Anime Convetion, denn überall konnte man Cosplay Menschen sehen. Keine Ahnung warum die sich ausgerechnet auf einer Buchmesse treffen müssen, Wo nur ein geringer teil Anime / Comics ausmachte.

In der Design / Grafik abteilung in der ich zuerst unterwegs war, war es hingegen recht angenehm und überschaubar. Tja nur viel mir schnell auf das der Verkauf von Büchern erst am folgenden Tag statt findet, bis auf einige ausnahmen die mir bislang nicht ganz ersichtlich waren. Hätte man irgendwo auch vermerken können oder? Im Allgemeinen wirkte alles etwas unübersichtlich auf mich. Einen Abend vorher wollte ich ein wenig auf der Offiziellen Seite schauen wer oder was dort ausstellte und wurde von unsortierten halben informationen überflutet. Es halt eine ewigkeit gedauert den Kartenvorverkauf für Privatbesucher zu finden o.O

Es ist mir unersichtlich warum man soetwas so unansprechend und unübersichtlich aufbaut. Das Bestelltscript sprang auch ca 5 mal zurück, was das Ordern der Tickets auch nicht simpler machte. Am ende funzet es aber. Aber zurück zur Messe. Auf dem Weg zur alle 3.0 wo es die Comics gab wurde die Menschenansammlung immer dichter und unerträglicher. Das Wachpersonal stand immer irgendwie falsch und im Weg. Diese Emo Cosplay Menschen schauten nicht nur seltsam aus sondern gaben oftmals so ein stuss von sich wie selten ein anderer. Das wurde nur noch getoppt an den Ständen mit den Anime Spielfiguren, an die man kaum rankam.

Auf dem Weg zu den Comic Autogramm Ständen gab “Lady Bitch Ray” Condome und Autogramme aus. Das war so Trashig das ich mich gleich mal anstellte. Hinter mir stand ein Dicker alter Typ der laut atmete, schubste und Fotos schoss. Echt Gruselig! :-o Fing ja schon lustig an.

 

Die Welt ist wirklich klein, wie ich feststellen musste. Denn während ich mir weiter durch kämpfte kam mir ein bekanntes Gesicht entgegen. Niemand geringeres als Mike von www.screwtapes.de kämpfte sich in die entgegengesetzte Richtung. Komisch das man in so einer Masse jemand begegnen kann den man noch nie vorher live gesehen hat. Das leben birgt immer wieder überraschungen…

Das nächste mir bekannte Gesicht war dann Daniel Lieske ( www.wormworldsaga.com ) der sich gerade mit einen am Stand unterhielt. Ich besorgte mir dann endlich sein Comicbuch und stellte mich an. Vor mir Standen noch zwei weitere. Als ich dran kam und ihm bat mir mein iPad zu bemalen, war er ganz aus dem häuschen. Das war mir schon fast unangenehm wie sehr er sich freute ein iPad bemalen zu dürfen :D Wahrscheinlich genauso sehr wie ich mich gefreut habe das er es für mich tat. Er machte sogar ein Foto davon ^^. Echt n toller Kerl! War ganz aufgeregt danach das ich nicht einmal ein Foto machte o.o”

Weiter ging es dann auch zu Jojo ( blog.beetlebum.de ), der sich ebenfalls darüber freute mein iPad zu bemalen und dann nochmal als er sah das Daniel Lieske schon dran war. Er hatte zum glück die letzte Ausgabe seines Comics dabei, die ich ihm sofort abkaufen musste und natürlich Signieren lassen musste 8-O !

Die bekannteren Künstler wie der Zeichner von Lucky Luke oder Joscha Sauer von www.NichtLustig.de waren natürlich heiss begehrt und da alle Zeitlich nah beieinander lagen, hatte ich keine gelegenheit diese aufzusuchen. Dennoch holte ich mir noch das Buch “Luft und Liebe” von Hubert und Marie Caillou. Stellte mich Brav an und lies es mir signieren. War etwas Komplizierter da beide nur gebrochen Englisch sprachen und ich kein wort Französisch, aber es ging und beide waren echt nett.

Was mich wirklich faszinierte war die hingabe und ruhe die alle Zeichner an den Tag legten. Ich sah teilweise halbe kunstwerke die in jedes Buch gezeichnet wurden. Das dauerte natürlich, aber das störte keinen da alle fasziniert zuschauten wie das werk entstand.

Da ich Zeitlich nicht mehr geschafft habe bei Sarah Burrini ( www.sarahburrini.com ) anzustehen, konnte ich zumindest ein Foto mit ihr machen *G*.

Ich ging noch kurz in die Kochbücher Ecke, wo ich mir noch ein Veganes Kochbuch bestellten konnte und dabei mitbekam das Tim Mälzer :krank: ein Kochbuch vorstellte und live kochen würde. Natürlich was scheinbar jetzt extrem im Trend liegt vegetarisch … Naja dazu muss ich nichts weiter schreiben. Ich machte mich dann auf dem Heimweg.

Zuhause angekommen, war ich einfach nur Müde. Es war ein schöner interessanter aber auch Stressiger erste Buchmesse Tag. Aber es hat sich gelohnt.